Schwarze Dame kann doch noch gewinnen

Man hatte schon nicht mehr daran geglaubt, aber wenigstens die „Rote Laterne“ konnte man mit dem Sieg gegen die Gäste aus Dortmund-Schüren abwenden. Zunächst begann der Mannschaftskampf wie immer mit diversen Unwägbarkeiten; Oliver Heisterkamp im Urlaub, Markus Jerig krank und Hans-Joachim Otto erschien nicht. So stand es mal wieder ganz schnell 0:1. Auch Ersatzmann Dieter Pilarczyk stand früh auf verlorenen Posten, somit 0:2. Dann die ersten erfreulichen Nachrichten , Jürgen Cziczkus und Ersatzmann Wilfried Könitz hielten gegen DWZ-stärkere Gegner ihre Partien locker Remis und damit 1:3. Danach drehten dann aber die vier Spitzenbretter auf, zunächst gewannen Bruno Fiori, Bernd Laudage und Ludger Grewe ungefährdet, so dass wir nun 4:3 führten. Arnold Bensch zeigte dann seinen gewohnten Kampfgeist, indem er das Remisangebot seines Gegners ablehnte und ihn sodann in einem zähen Endspiel niederringen konnte.

Zum Ende der Saison haben wir somit noch einmal ein versöhnliches 5:3 eingefahren, einziger Wermutstropfen ist, dass wir trotzdem keine Chance auf den Klassenerhalt haben, da die Konkurrenten bereits zu weit punktemäßig enteilt sind.

Alle Spieler haben bereits zugesagt , in der nächsten Saison auch eine Klasse tiefer ihre „Klingen zu kreuzen“, so dass man sicher sein kann, auch wenn die Gerüchteküche bereits brodelt, dass die Lichter bei der Schwarzen Dame noch lange nicht ausgehen.

Veröffentlicht in Mannschaften

Annika Labuda siegt bei der Grundschulmeisterschaft und die Bismarck-Schule ist Mannschaftssieger!

Alle Fotos

Mit 35 Teilnehmern aus 14 Grundschulen hat die diesjährige Stadtmeisterschaft der Grundschüler im Schach einen neuen Rekord aufgestellt. Das Team des offenen Ganztags an der Hartmannschule hatte alle Hände voll zu tun die Räumlichkeiten für dieses Ereignis vorzubereiten und während des Turniers für das leibliche Wohl der Teilnehmer zu sorgen.
Gespielt wurden 7 Runden Schweizer-System mit jeweils 15 Minuten Bedenkzeit je Spieler und Partie. Dieser Auslosungsmodus paart jeweils punktgleiche Spieler gegeneinander, so dass am Ende in der Regel der stärkste Spieler ermittelt wird.
Es siegte mit 6½ Punkten Annika Labuda vor dem punktgleichen Joris Minneken. Beide spielen schon seit Jahren im Verein und einigten sich bereits in der 4. Runde großmeisterlich nach wenigen Zügen auf Remis. So musste eine Feinwertung über die Platzierung entscheiden, und weil hier die Gegner von Labuda mehr Punkte erzielt haben, hatte diese einen Punkt Vorsprung vor Minneken und wurde Grundschulstadtmeister. Dritter wurde Felix Bönsch mit 5 Punkten. Den Sonderpreis für den jüngsten Teilnehmer erhielt der Erstklässler Linus Bartsch. Den Sonderpreis für das beste Mädchen erhielt Lisa-Maria Kruse, da Labuda bereits einen der Hauptpreise erzielte.
Zusätzlich gab es noch eine Schulwertung. Hierbei wurden die Punkte der besten vier Spieler einer Schule addiert. Dabei siegte die Bismarckschule mit 16½ Punkten vor der Hartmannschule (14 Pkt.) und Ruhrschule (14 Pkt.), und qualifizierte sich damit für die Meisterschaft auf NRW Ebene.
Zum Schluss gab es noch eine Tombola für alle Teilnehmer. Jürgen Cziczkus vom Schulschachzentrum Oberhausen hatte es wieder einmal geschafft für alle Teilnehmer Freikarten zu diversen Veranstaltungen zu besorgen. Ein großes Dankeschön an alle Sponsoren, die dazu beigetragen haben, dass kein Schüler ohne Preis nach Hause gegangen ist.
Als Gewinner der Schulwertung hat die Bismarckschule das Recht der Ausrichtung gewonnen. Der Ausschuss für den Schulsport und das Schulschachzentrum Oberhausen würden sich freuen, wenn auch nächstes Jahr ein neuer Teilnehmerrekord aufgestellt wird.

Von Schwarze Dame Osterfeld nahmen Rouven Brans (7.) und Nico Höhn (23.) erfolgreich teil.

 

Veröffentlicht in Jugend, Schnellschach, Schulschach, Turniere

Bernd Laudage verteidigt Vereinsmeistertitel der Vorsaison

Mit einmonatiger Verspätung konnte sich Bernd Laudage im alles entscheidenden Spiel gegen Bruno Fiori am letzten Freitag mit einem sicher herausgespielten Remis ungeschlagen den Vereinsmeistertitel der Saison 2015/2016 sichern. Er erzielte 6,5 Punkte aus 7 Runden.

Zweiter wurde mit einer sehr starken Vorstellung und ebenfalls ungeschlagen mit 6 Punkten unser Vereinsvorsitzender Bruno Fiori.

Den dritten Platz belegte Turnierfavorit Dragos Ciornei, der nach seiner anfänglichen Niederlage gegen Bernd Laudage nicht mehr um den Turniersieg mitspielen konnte und zwei weitere Remis gegen Bruno Fiori und Arnold Bensch zulassen musste.

Weitere Platzierungen entnehmt bitte der beigefügten Tabelle.

VM 2015-2016-Kreuz-R7

Veröffentlicht in Blitzopen, Turniere

Flaggschiff der Schwarzen Dame sinkt

Nach der knappen Niederlage gegen SF Buer mit 3,5:4,5 im November und der deutlichen Niederlage im Dezember gegen SV Bochum 02 mit 2,5:5,5 ist der Abstieg wohl nicht mehr zu verhindern. Bei noch vier ausstehenden Spielen und noch acht zu vergebenden Punkten müssten wir bei einem schlechten Brettpunktverhältnis mindestens 7 Punkte holen, das erscheint unmöglich.

Gegen Buer erzielten die unteren vier Bretter sensationelle 2,5 Punkte, was normalerweise zu einem Punktgewinn reichen sollte, aber die oberen vier Bretter konnten nur durch Ludger Grewe punkten, so dass wir eine knappe Niederlage quittieren mussten. Besonders hervorzuheben sind die vollen Punkte durch Markus Jerig und Jürgen Cziczkus, die gegen nominell deutlich stärkere Gegner spielten. Oliver Heisterkamp, Bernd Laudage (die erste Niederlage seit zwei Jahren), Arnold Bensch und Günther Schnettler mussten ihren Gegnern gratulieren, während Bruno Fiori ein Remis erzielte.

Gegen Bochum 02 konnten Markus und Jürgen wieder erfreuliche Remis gegen wie immer stärkere Gegner erzielen. Bernd gewann als Einziger und Ludger konnte noch ein hart erkämpftes Remis beisteuern, das wars dann aber auch schon. Oliver, Arnold , Bruno und Gerd Thiel mussten die Überlegenheit ihrer Gegner anerkennen.

Höchstwahrscheinlich müssen wir wohl im nächsten Jahr die Bezirksoberliga aufmischen.

Veröffentlicht in Mannschaften

Bernd Laudage ist wieder Stadtmeister im Blitzen

Herzlichen Glückwunsch von Schwarze Dame Osterfeld

Tabelle

Veröffentlicht in Blitzen, Turniere